Magazin

Lust auf Knäcke!

Lust auf Knäcke! - Herbertha

Vor Jahren überzeugte uns Julietts jüngste Cousine Anna-Lena davon, dass selbst gebackenes Knäckebrot nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch super einfach ist. Das Tolle ist, dass Deiner Kreativität bei der Zutatenliste für Dein selbst gemachtes Knäckebrots keine Grenzen gesetzt sind. Egal, ob Du Sonnenblumenkerne, Nüsse oder Käse bevorzugst, im Knäckebrotteig macht sich alles gut. Wir wären natürlich nicht Herbertha, wenn wir Dir nicht unserer Lieblingsrezepte mit vielen Gewürzen zeigen würden.

Knäckebrotbacken ist denkbar einfach. Du wirfst alle Zutaten in eine Schüssel, verrührst alles kräftig und lässt die Masse etwa zehn Minuten ziehen, bevor Du sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech möglichst dünn verstreichst. Danach gibst Du Deinen Teig bei 160°C für 10 Minuten in den Backofen, zerteilst ihn in die gewünschte Portionsgröße und backst ihn anschließend für weitere 50 Minuten fertig.

Deine Grundzutaten für zwei Backbleche

  • 120 g Dinkelmehl
  • 120 g grobe Haferflocken
  • 200 g Kerne oder Saat Deiner Wahl (Sesamsaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, etc.)
  • 1 TL Gros Sel de Guérande
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml Wasser

Italienische Variante

  • 20 g Tomatenmark
  • 2 EL Bella Italia
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 100 ml weniger Wasser nehmen

Provencal Variante

Rustikale Variante